REAL TALK: Was muss ich investieren, wenn du unsere Hochzeit begleitest?


In den letzten Monaten und Wochen haben mich einige Anfragen zu Hochzeitsreportagen erreicht. Oft ist gleich die erste Frage: Was kostet es denn, wenn du uns begleitest?

Wenn ich euch ein Angebot mache, seht ihr erstmal eine Zahl, die euch auf den ersten Blick sehr viel erscheinen mag. Oftmals wird man schon nach dem ersten Angebot abgelehnt, weil man zu "teuer" ist.


Wenn man aber mal genauer sieht, was denn eine Stunde fotografische Begleitung vor Ort an tatsächlichem Zeitaufwand mit sich bringt, die wir Fotografen ab eurer Anfrage bis zur Bildübergabe benötigen, wird dabei ein realer Stundenlohn übrig bleiben, für den viele nicht mal Arbeiten gehen würden.


Eine Hochzeitsbegleitung ist viel mehr als nur auf den Auslöser drücken!


Ich liste euch mal den Ablauf einer Hochzeitsbegleitung auf:


Beginnen wir mal mit dem ersten Kontakt: eurer Anfrage, der einige Nachrichten, Telefonate, 1-2 persönliche Treffen folgen


Es folgt die Vorbereitung eures Auftrags: Vertrag und Datenschutzerklärung vorbereiten, Shooting-/Hochzeitslocations besichtigen, Kameraausrüstung und Datenträger vorbereiten...


Zwischendurch stehe ich meinem Paar auch während der Hochzeitsvorbereitungen immer mit Rat und Tat zur Seite.

Dann kommt eurer großer Tag: Beginnend mit der Anfahrt zur Location, die eigentliche Begleitung eurer Hochzeit (das was später auf der Rechnung zu sehen sein wird), die Rückfahrt nach der Hochzeit und ganz wichtig das Sichern der Bilder. Oftmals werfe ich auch schon an dem Tag einen ersten Blick über alle Bilder, bearbeite einige und schicke euch ein paar Highlightbilder zum Vorzeigen bei Familie und Freunden zu.


In den nächsten Tagen/Wochen: Fotos sichten, sortieren und meinem Bildlook angepassten, ggf. retuschieren. Pro begleiteter Stunde vor Ort sind das bei mir ca. 3-4 Stunden die ich allein hierfür am PC bei der Bildbearbeitung verbringe.

Danach folgt die Auswahl und Bestellung der Bilder, das Erstellen einer Onlinegalerie und weiterer Fotoprodukte, Bespielen des USB-Sticks und Verpacken eures Bildpaketes.

Und am Ende immer mein Highlight: Die persönliche Bildübergabe, zu der wir uns noch einmal treffen werden.


Das ist jetzt nur ein Überblick über den Zeitaufwand den eine Hochzeitsreportage mit sich bringt. Kosten die uns Fotografen entstehen um unsere Arbeit ausführen zu können/dürfen, sind hier jetzt gar nicht aufgeführt (Kosten für Webseite, Bildbearbeitungsprogramme, Kosten für Ausrüstung, Handwerkskammer, Versicherungen, Werbekosten, KFZ, Computer, Handykosten, Kosten für Weiterbildungen, Steuerberater, Steuern...).


Ihr seht am Ende kommt hier jede Menge zusammen. Auch wenn bei eurer Anfrage der Angebotspreis erstmal hoch erscheinen mag, so ist es unter dem Strich gar nicht mehr so viel.


Fortsetzung folgt...






Aktuelle Beiträge

Alle ansehen