Besondere Zeiten bedeutet Veränderung


Für jeden von uns bedeuten die letzten Monate viele Veränderungen und Einschnitte im Leben. So auch für uns Fotografen. Denn plötzlich funktionieren einige Dinge nicht mehr so, wie wir es gewöhnt sind und dürfen unser erlerntes Handwerk aufgrund der aktuell geltenden Bestimmungen und der Hygieneregeln nicht mehr so ausüben wie üblich.


Mich betrifft es gerade vor allem bei den Neugeborenen. Denn die Art und Weise, wie ich Babys fotografiere erfordert einen körpernahen Kontakt zu eurem Baby. Das Baby wird beim Shooting von mir gepuckt und positioniert, ihr werdet ins rechte Licht gerückt, evtl. ein Haar zurecht gezupft... Alles körpernahe Tätigkeiten, die in Zeiten der Pandemie einfach nicht möglich sind.


Genau deshalb habe ich es vor ein paar Wochen gewagt, mich auf etwas Neues einzulassen und habe meine erste Newborn-Homestory fotografiert.


In den letzten Monaten musste ich leider einige Babyshootings absagen. Ich konnte es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, in solchen Zeiten körpernahe Shootings durchzuführen. Und es tat mir im Herzen weh, eure kleinen Wunder nicht fotografieren zu können, denn gerade in den ersten Wochen verändern sich die Babys so schnell.


Auf der Suche nach einem Kompromiss, bin ich bei den Homestorys gelandet und habe etwas gefunden, das mir wahnsinnig Spaß macht. Entspannte Baby- und Familienbilder bei euch zu Hause unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln.


Ich freue mich euch dieses Fotoerlebnis ab sofort anbieten zu können.


Mehr zur Homestory


Für schöne, authentische Bilder braucht es nicht allzu viel, einen hellen Platz, vielleicht euer Sofa, das Familienbett, die Wickelkommode oder das Babyzimmer. Ihr müsst euch bei einer Homestory vorab nicht viele Gedanken machen, denn alles wir brauchen, ist bereits bei euch zuhause vorhanden. Und das Allerwichtigste seid ihr.

Das Shooting kann auch erst einige Wochen nach der Geburt stattfinden, nicht wie sonst in den ersten Lebenstagen. Ein Vorteil für euch, denn ihr habt euch alle schon ein bisschen aneinander gewöhnt, euer Baby schläft nicht mehr so viel wie am Anfang und reagiert auch schon viel besser auf euch und eure Stimmen.

Ich werde euch Zuhause für etwa 1-2 Stunden begleiten, bei allem was ihr mit dem Baby macht. Es darf gekuschelt, gespielt und gealbert werden. Ich halte alle Momente die dabei entstehen, mit der Kamera für euch fest.

Ihr erhaltet nach dem Shooting alle gelungenen Bilder der Begleitung, mindestens 40 Bilder.

Für weitere Einzelheiten und Informationen schreibt mir gerne!


Ich freue mich auf euch!


Eure Steffi


<